Sonntag, 30. März 2014

Neumond im Widder am 30.03.2014

hagir25/pixelio.de

Während die Sonne sich schon seit dem 21. März im Tierkreiszeichen Widder befindet, gesellte sich heute nun auch der Mond dazu. Während die Sonne sich in jedem Sonnenzeichen rund einen Monat in den einzelnen Zeichen aufhält, verweilt der Mond immer nur 2 – 3 Tage im jeweiligen Zeichen. Allerdings tippt er die Qualitäten des Zeichens an, in dem er sich gerade befindet und sorgt für unterschiedliche Herausforderungen.

Ritualarbeit bei Mond im Widder


Wenn der Mond im Widder weilt, geht es um Selbstbewusstsein, Willenskraft und Enthusiasmus, aber auch darum, der Trägheit entgegenzuwirken. So bietet sich gezielte Ritualarbeit an, wenn es um den Aufbau und Stärkung der eigenen Individualität geht, auch im beruflichen Zusammenhang. Wer sich zurzeit in einer Ausbildung befindet oder sogar vor einer Prüfung steht, sollte sich durch entsprechende Rituale Unterstützung holen. Auch der Start von neuen Projekten oder alles was ganz neu begonnen werden soll, wird durch entsprechende Zeremonien unterstützt. Ebenso wirksam ist es, sich mit der Auflösung von Blockaden zu beschäftigen. Jedoch sollte jedes Anliegen genau überdacht und formuliert sein. Für Schnellschüsse ist hier kein Platz und jetzt „braucht es“ noch Geduld! 
Weitere Informationen zum Mond und den Mondphasen gibt es hier.